Blumenversand im Internet

Wenn ein Jubeltag vor der Tür steht und Sie kalt erwischt
Der Blick auf den Kalender täuscht nicht – Sie haben es schon wieder vergessen. Namenstag, Muttertag, Geburtstag oder eine andere Festivität, zu der Sie in der Regel Blumen versenden sollten. Jetzt sitzen Sie aber gerade in einem Meeting zig Kilometer weit weg oder sogar im Ausland und haben daher wohl kaum die Chance, schnell mal um die Ecke zu fahren und dort einen schönen Strauß zu besorgen. Aber auf genau den wartet Ihre Mutter/Frau/Freundin doch so sehnlichst und Sie hatten letztes Mal schon versprochen, es diesmal bestimmt nicht zu vergessen. Wollen Sie sich nun die Blöße geben oder – noch schlimmer – den Ärger, die tränenreiche Vorstellung und die mehr oder weniger (in)direkten Vorwürfe ertragen, die Ihnen blühen, wenn Sie nach Hause kommen? Natürlich nicht.

Werbung:

Aber was jetzt?
Mit dem nächsten Klick gehört der Strauß Ihnen Zunächst gilt: keine Panik. Schalten Sie Ihren Laptop/Rechner ein und schon geht’s los. Im Zeitalter von Internet und weltweiter Vernetzung ist es glücklicherweise kein Problem, einen Blumenversand auszumachen, der Ihre Bestellung von überall auf der Welt entgegen nimmt und sich um alles Weitere kümmert. Sie suchen auf der Homepage einfach den passenden Strauß Blumen aus und klicken sich durch das Auswahlmenü in Richtung Warenkorb. Bezahlen können Sie meistens mit Kreditkarte, Bankeinzug, PayPal oder per Überweisung und im Handumdrehen ist der blumige Gruß bei der Adressatin. Damit diese auch weiß, wer hier an Sie gedacht hat, bieten viele Versandshops auch Grußkarten mit an, auf denen Sie ein paar liebe Zeilen mitschicken können.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Schlagwörter: , ,

Gib deine Meinung ab