Astrologie – Sternenfindung und -deutung

Das heutige Wissen über die einzelnen Sterne und Sternenkonstellationen geht zurück auf die Entdeckungen und Theorien der alten Ägypter und Babylonier und wird heute unter dem Begriff Astrologie geführt. Sie waren in der gesamten Geschichte der Menschheit, die Ersten, welche die Sterne betrachtet und ihre Erkenntnisse aufgezeichnet haben. Aus diesen Betrachtungen sind auch die noch heute verwendeten Tierkreiszeichen entstanden. Diese besitzen vor allem im esoterischen Bereich noch eine große Bedeutung. Bereits die alten Kulturen waren der Meinung, dass die Position der Himmelskörper einen gewissen Einfluss auf die Erde und ihre Lebewesen hat. Eine gewisse Abhängigkeit einiger Naturereignisse wurde bereits nachgewiesen und kann am Beispiel der Ebbe und der Flut nachgewiesen werden, denn diese werden durch den Mond sowie die Sonne verursacht.

Werbung:

Doch die Esoteriker sind der Meinung, dass auch die kleineren Sterne einen gewissen Einfluss auf das Schicksal jedes einzelnen Menschen ausüben. Besonders betont wird die Sternkonstellation zur Geburt eines Kindes. Angeblich legen diese Positionen die Eigenschaften und das Schicksal dieser Kinder fest. Diese Konstellationen wurden mit den Tierkreiszeichen bezeichnet. Welches Sternzeichen einem Kind zugesprochen wird, kommt auf die Konstellation an, welche zur Geburt am Himmel zu sehen ist. Denn durch die Zirkulation der Erde verändern sich die sichtbaren Sternenpositionen am Himmel. Die einzelnen Tierkreiszeichen konnten durch Beobachtung der Sterne einzelnen Zeiten im Jahr zugeordnet werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten
Bewertung: 1.3/5 (2 Bewertungen)
Astrologie - Sternenfindung und -deutung, 1.3 out of 5 based on 2 ratings

Gib deine Meinung ab