Aktivmonitore von ALESIS, ein günstiges Profiequipment

Wenn es um qualitativen Klang bei einem PC Soundsystem geht, sind die Produkte von ALESIS eine sehr gute Wahl. Der auf Audiotechnik spezialisierte Hersteller kann mit jahrelanger Erfahrung aufwarten, in vielen professionellen Musikstudios stehen Geräte und Audioequipment von ALESIS. Denn auch Profis achten auf Qualität bei ihrem Audiomaterial.

Jetzt gibt es auf www.justmusic.de ein Schnäppchen, USB fähige PC Aktivmonitore von ALESIS. Und das zu einem günstigen Preis von nur 99 Euro inklusive Versandkosten. Da sollte der Musikbegeisterte zugreifen, denn wann bekommt man professionelles Audio Zubehör zu einem so niedrigen Preis. Dieses Angebot gilt für ein Paar ALESIS M1 Activ 320, mit integriertem USB Audiointerface für Wiedergabe und Aufnahme von Musik. Zusätzlich gibt es noch 6,3 Klinkenanschlüsse, auch 3,5 Klinkenbuchsen und Chinch Eingänge sind vorhanden. Für den Einsatz direkt neben dem PC, ist eine Abschirmung in den Lautsprechergehäusen angebracht. Selbst an einen zuschaltbaren Bass Boost mit 4,8 dB ist gedacht worden. Wenn es mal leise sein soll, gibt es noch einen Köpfhörer Ausgang.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten
Bewertung: 2.8/5 (2 Bewertungen)
Aktivmonitore von ALESIS, ein günstiges Profiequipment, 2.8 out of 5 based on 2 ratings

2 Kommentare zu “Aktivmonitore von ALESIS, ein günstiges Profiequipment”

  1. Jan sagt:

    99 Euro? Das ist wirklich ein Hammer 🙂

  2. Flug Bangkok sagt:

    Also Ich kann auch nur bestätigen das Alesis vernüftige Monitore macht. Habe selber ein Studio und da stehen Alesis MKII’s drin. Zwar ist das nicht der Standart und das merkt man nach einiger Erfahrung auch, aber für den schmalen Geldbeutel langt es. Mit Ausdrücken wie proffessionelles Eqipment wäre ich aber vorsichtig, denn für 99 Euro kann man kein profi Equipment erwerben. Das gibt es einfach nicht zu dem Preis, und dabei ist es egal worum es sich handelt. Studiotechnik kostet ungeheuer viel. Zwar weniger als früher aber noch lange nicht 90 euro. 🙂 Denke aber trotzdem das die Boxen für den normalen PC Anwender eine gute Sache sind. Mischen würde ich auf den Dingern jedoch nicht. Ein gute Abhöre kostet ab 500 euro aufwärts, das wird sich so schnell auch nicht ändern 😛 Leider.
    Noch etwas am rande: Kleiner Monitore die zudem günstig sind, neigen dazu den Mitten bereich zu stark wiederzugeben. Das kann dazu führen das das audiomaterial pappig und stumpf wirkt, bei Boxen sollte man deshalb immer vor dem Kauf testen gehen!

Gib deine Meinung ab